Flyer – überraschen Sie mit ungewöhnlichen Formaten

Flyer

Den klassischen Flyer im Format DIN A-lang kennt jeder, hat jeder. Mit Sicherheit liegen ein oder zwei zu Hause, die man irgendwann einmal mitgenommen hat. Das Format DIN A-lang ist mit 105 x 210 mm ungefähr so groß wie ein querformatiges Briefkuvert, denn da passt es auch perfekt rein. Meist ist der DIN A-lang Flyer zweiseitig (Vorder-/ Rückseite) oder zum Aufklappen vierseitig.

Es ist ein dankbares Format, passt in jede Handtasche und normiertes Kuvert. Man hat schnell und einfach das wichtigste an Informationen untergebracht und die meisten Aufsteller sind für DIN A-lang gemacht. So weit, so langweilig.

Tanzen Sie doch einmal aus der Reihe  

Haben Sie Lust Ihre Zielgruppe zu überraschen? Wollen Sie einmal aus der Reihe tanzen? Es tut einfach gut, wenn Sie Ihre Flyerempfänger verblüffen können. Bringen Sie Ihre Informationen über Ihr Unternehmen in einem Sonderformat unter die Leute.

Haben Sie schon einmal was vom Fensterfalz, Quadratfalz oder Treppenfalz gehört? Wenn nicht, dann kommt hier die Erklärung. Aber erst gehen wir noch einmal ganz zurück und fangen mit den Standard-Falzungen an.

Der Einbruchfalz  

Wird der DIN A-lang Flyer einmal im Hoch- oder Querformat gefaltet, ergibt sich der Einbruchfalz. Das Ganze gibt es natürlich auch in anderen Formaten z.B. DIN A5. Man hat also vier Seiten, innen zwei, außen zwei – ein gutes Format, wenn nicht ganz so viel Inhalt transportiert werden soll.


Der Wickelfalz und Zickzackfalz

Wird ein DIN A4 Blatt zweimal gefaltet, entsteht daraus der 6-seitige Flyer. Je nach Falzung wird er als Wickelfalz oder Zickzackfalz daherkommen. Der Wickelfalz wird am häufigsten genutzt. Er wirkt hochwertiger und ist das klassische Werbemittel für Unternehmen und Produkte. Hier lassen sich Informationen schön verteilen. Der Zickzackfalz wird besonders gerne in der Gastronomie (Lieferdienste) verwendet, ist aber auch sonst für Preislisten aller Art gut und übersichtlich.

 
Der Zweibruch-Kreuzfalz

Ja, den kennt man auch. Das DIN-A4-Blatt einmal längs und dann nochmal quer gefaltet. Er wird häufig verwendet für Anleitungen oder kleine Montagepläne.

 
Der Fenster- oder Altarfalz

Jetzt wird es schon etwas außergewöhnlicher und wie der Name vermuten lässt, werden hier, wie bei einem Fenster, die Fensterläden zu Seite aufgeklappt und dahinter präsentiert sich was ganz Besonderes. Der Fensterfalz eignet sich sehr gut für Produktwerbung, aber auch für die Medienperlen. Wir haben uns bewusst für dieses Faltformat entschieden, um auf besondere Weise unsere Kooperation zu bewerben.

 
Der Quadratfalz

Jetzt kommen wir endlich zu den ganz besonderen Flyern. Der Quadrat-Flyer ist ein kleines Quadrat mit großer Wirkung! Komplett aufgeklappt stehen je Vorder- und Rückseite fünf Seiten zur Verfügung. Die einzelnen quadratischen Seiten liegen übereinander, falten sich zur Seite weg und in der Mitte wird das Highlight freigelegt – es ist wie ein Geschenk auspacken.

 
Der Treppenfalz

Der Treppenfalz ist eine Variante des Zickzackfalzes, ein acht- bis zehnseitiger Flyer, der wie eine Ziehharmonika auseinandergezogen wird, nur werden die Seiten nach vorne immer schmaler, so dass die Treppenstufen entstehen. Hier lassen sich schöne farbliche Absetzungen oder Überschriften einbringen, um Informationen gezielt zu sortieren.


Natürlich gibt es noch viel mehr und dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt der Faltblätter (Faltflyer). Oft sind die ungewöhnlichen Formate teurer in der Produktion als das klassische DIN A-lang Format. Hier muss man ganz klar wissen, wofür der Flyer benötigt wird. Messeflyer haben eine andere Gewichtung als Flyer, die man nur an spezielle Kunden und auf gezielte Nachfragen herausgibt. Mit einem Flyer im Sonderformat machen Sie aber auch garantiert einen besonderen Eindruck.

Auf welchen Flyer hätten Sie jetzt Lust?

Lassen Sie sich von den Medienperlen beraten. Das machen wir richtig gerne!

Dieser ominöse Hinweis: PHP-Version veraltet - W...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://medienperlen.de/