Welche Keywords müssen in die Headline?

Neulich traf ich einen Unternehmer, der mir ganz stolz erzählte, er habe seine Website selbst getextet. Neugierig sah ich nach und entdeckte einmal wieder das, was ich schon befürchtet hatte: Headlines und Texte, die die Suchmaschinen langweilen.

Suchmaschinen sind neugierig und gierig auf Neues. Sie lesen zuerst die Headlines, also die Überschriften, aus und dann den eigentlichen Text, den Fließtext.

Dabei kommt den Headlines eine festgelegte Rangfolge zu. Beim Erstellen der Website wird genau definiert, was Headlines 1, also H1, H2, H3 usw. ist. Das ist nicht zu verwechseln mit der Reihenfolge, sondern mit der Wichtigkeit der Headlines. Dennoch sollte eine H3 nicht vor der H1 stehen.

Medienperlen, Welche Keywords müssen in die HeadlineHeadline-Hierarchie

H1 -> Headline
H2 -> Subline
H3 -> Unterüberschrift 1. Ranges
H4 -> Unterüberschrift 2. Ranges
H5 -> Unterüberschrift 3. Ranges
H6 -> Unterüberschrift 4. Ranges

In die H1 gehören die wichtigsten Keywords, also jene Wörter, von den Sie vermuten, dass sie von anderen in die Suchzeile der Suchmaschinen eingegeben werden. Wer jetzt dieses Keyword in seiner H1 hat, landet bei den Suchergebnissen ganz weit oben. Dabei sollte das Keyword möglichst am Anfang der Headline stehen.

Die Formatierung mit H1, H2 usw. hat nichts damit zu tun, dass man die Schrift selbst ein wenig größer und fett macht. Die Headline muss für die Suchroboter im Quellcode kenntlich gemacht sein.

Sinnvolle Headlines
Alles verschenkt hat, wer in seine Hauptüberschrift, die H1, schreibt: „Herzlich willkommen auf meiner Website". Viel sinnvoller ist es zu schreiben: „Beata Lange – Portrait und Fotografie, Hamburg Altona". Hier sind alle wichtigen Aussagen vereint: Name, Angebot, Ort.
Bei manchen Angeboten ist der Ort nicht so entscheidend, dann ist die H1 auch so optimal genutzt: „Individuelle Webseitengestaltung und Suchmaschinenoptimierung." Oder: „Eva Martens - Marketing- und Strategieberatung." Die H1 sollte auf jeder Seite nur ein einziges Mal verwendet werden. H2 bis H6 können bei Bedarf öfter Verwendung finden.

Falls Sie Waschvollautomaten verkaufen sollten, dann bedenken Sie, dass die allermeisten Menschen in die Suchzeile ihrer Suchmaschine „Waschmaschine" eintragen werden. Auch wenn Waschvollautomat der korrekte Begriff ist, danach suchen wird keiner, und wenn er noch so verzweifelt ist, weil sein Vollautomat gerade den Geist aufgegeben hat.

Das Heilmittel gegen Psoriasis sollte auch besser mit dem Wort Schuppenflechte in der H1 angekündigt werden. Wählen Sie Ihre Keywords so, wie jemand, der danach sucht.

Wichtig ist ebenfalls, dass die Keywords anschließend auch im Fließtext auftauchen. Die Suchmaschinen können inzwischen auch zusammengesetzte Wörter in unterschiedlichen Schreibweisen erkennen. Ebenso ist die Singular- oder Pluralform nicht entscheidend. Ein alter Hut ist, dass Keywords möglichst häufig auftreten sollten. Das ist zum Glück längst Geschichte und macht Internettexte wieder interessant.

 

Lisa Fenger ist Spezialistin für suchmaschinenoptimierte Texte im Internet. Sie schreibt mit Kreativität und Freude Texte für Web und Print.

Unsere fünf Tipps, wie Sie von Netzwerken profitie...
Ist ein Fototermin für Sie wie ein Zahnarztbesuch?

Ähnliche Beiträge

Alle Beiträge

Rechtliche Angaben

Medienperlen®  Profis für Ihr Marketing
Grafik ǀ Website ǀ Text ǀ Foto ǀ Social Media

 (040) 51 32 80 38   info@medienperlen.de